Hoopers

 

Mensch und Hund Team lernen hier über die Körpersprache und Wort-Kommando zu kommunizieren.  Dies stärkt auch die Bindung zwischen Mensch und Hund. Der Hund lernt auf (große) Distanz mit dem Mensch zu arbeiten. Im Hoopers wird nicht mit Sprüngen gearbeitet sondern mit Bögen. Ebenso werden Tonnen, Gates und kleine Tunnel verwendet. Mensch und Hund jeden Alters, auch mit Behinderung, können hier mitmachen. Hier sind Anfänger und Fortgeschrittene willkommen, denn wir holen jeden bei seinem Kenntnisstand ab. Im Hoopers werden auch Parcours aufgebaut, die der Hund mittels Körpersprache und Wort-Kommando durchlaufen soll.  Beim Tonnen Parcours besteht der Parcours überwiegend aus Tonnen. Es gibt keine Zeitvorgaben.